Rothaus e.V.

Verein zur Förderung der politischen Kultur

Medien im Krieg – Krieg in den Medien

22.02. Donnerstag 18:30 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Jörg Becker, Politikwissenschaftler mit den Schwerpunkten Medien- und Friedensforschung

 Wer meint, dass es sich bei den brandheißen Themen wie Krieg und Medien um voneinander getrennte Sphären handelt, wer meint, dass Medien die Politik kontrollieren oder dass Politiker die Medien manipulieren, der irrt in beiden Fällen. Zwischen beiden Sphären gibt es vielmehr einen so engen Austausch von Menschen, Ideen und Geld, dass es sich mehr oder minder nur um eine einzige Sphäre handelt. Jörg Becker nennt diese Struktur M hoch 5. Das steht für Macht – Maschine – Militär – Männer – Medien. 
Der Vortrag zeigt  die gesellschaftlichen Bedingungen der Kriegsberichterstattung auf: Die Homogenisierung von Berichten, gegenseitige Propagandakriegsspiralen, das Wirken von PR-Agenturen und sozialen Netzwerken aus Politikern und Journalisten. Eine Addition aller Einzelaspekte läuft auf eine Theorie des Militärisch-Industriellen Komplexes hinaus, der um die Komponente Kommunikation, Information und Cyberwar erweitert werden muss.

Rothaus e.V.

 

Die Türkei heute - wie Erdoğan seine Macht sichert

14.03. Mittwoch 18:30 Uhr

Junge akademische Reihe

Die Türkei heute -
wie Erdoğan seine Macht sichert

Vortrag und Diskussion
Mit Florian Kistner, Politikwissenschaftler

Seit ein paar Jahren ist die Türkei in den Medien omnipräsent: Egal ob es um die Einschränkung von Freiheit, den Militärputsch, Korruption oder den Krieg gegen die Kurden geht, fast jeden Tag erhalten wir neue Nachrichten darüber, wie Erdoğan seine Macht ausbaut. Können wir schon von Autokratie reden?
In diesem Vortrag wird die Türkei als Regime klassifiziert. Anhand eines politikwissenschaftlichen Modells soll erläutert werden, mit welchen Methoden der türkische Präsident sein Regime zu stabilisieren versucht, und ob es sich dabei um aussichtsreiche Strategien handelt.

Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen in Kooperation mit dem Rothaus e.V.

SDS-Stammtisch

30.03. Freitag 18:00 Uhr

Zur Friedenspolitik der Bundestagsparteien

Kommt zum SDS-Stammtisch!
Unsere linke Hochschulgruppe SDS möchte zukünftig immer am letzten Freitag des Monats, 18 Uhr, im Rothaus einen Stammtisch abhalten. Dabei gibt es einen Kurzvortrag mit Diskussion und anschließendem Beisammensein.
Den ersten Vortrag hält am 30.3, also Karfreitag und Tag des Ostermarsches, Thomas Kachel über die Friedenspolitik der Bundestagsparteien. Er ist Referent der Bundestagsfraktion DIE LINKE. für Sicherheitspolitik.
Wir laden alle Parteimitglieder und Sympathisanten recht herzlich zu unserem Stammtisch ein.

Veranstalter: SDS-Hochschulgruppe an der TU Chemnitz